Aktuelle Zeit: Dienstag 24. Oktober 2017, 00:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


  Navigation

  Kalender

Vorigen Monat ansehenOktober - 2017Nächsten Monat ansehen
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
     
Tag Woche

Kalender

  Uhr


  Kategorien

Kategorie
Bitte schreibt hier etwas über euch damit man weiss, mit wem man es zu tun hat.

Kategorie

Kategorie

Kategorie
Passwort für den sexuellen Bereich auf Anfrage bei den Admin's und Moderatoren

Kategorie

Kategorie

Kategorie
Hier kommt alles rein, was nicht mit der BL-Störung zu tun hat.

Kategorie

  Suche



Erweiterte Suche


 Seite 1 von 1 [ 2 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Es ist paradox - paradox ist es...
BeitragVerfasst: Sonntag 27. Februar 2011, 18:31 

Registriert: 01.2011
Beiträge: 47
Geschlecht: weiblich
Hey ihrs

seit einiger Zeit geht es bei mir bergauf und bergab. Meistens eher bergab.

Sehr viel Stress hat mich beinahe an den Rand des Wahnsinns gebracht... Irgendwann dann war's zuviel und ich war kurz davor einfach alles hin zu werfen. Mein Arzt meinte das sei ja eher eine Schutzfunktion - einfach alles hinwerfen um endlich Ruhe zu bekommen.. Nur leider bringt es das Hinwerfen ja nicht so wirklich, es schiebt sich ja alles nur auf - die Arbeit erledigt sich ja nicht von selbst sondern wird eigentlich immer mehr...

Nun ja, jedenfalls war ich dabei mich zurück zu ziehen. Ich war überfordert und wollte keine zusätzlichen und neuen Aufgaben. Keine Verpflichtungen etc.. also habe ich mich zurück gezogen und bin offline geblieben; meine Mails musste ich zwar abrufen, habe aber nur die wichtigsten beantwortet...

Aber wie es so kommt drohen dann natürlich Kontakte einzuschlafen.

Aber wenn ich mich nicht bemühe Kontakt zu Leuten zu halten, wieso sollten sich diese bemühen ihn aufrecht zu erhalten?

Es ist ein wenig paradox, denn einerseits überfordert es mich irgendwie den Kontakt zu halten weil ich oft das Gefühl habe so viel Verantwortung auch für Leute zu tragen und mich verantwortlich fühle zu antworten oder wenn sie etwas wollen, brauchen etc., ihnen zu helfen.... andererseits kann ich doch nicht einfach wochenlang verschwinden und dann hinterher wieder kommen als sei nichts gewesen ?


habt ihr Tipps irgendwie eine gute Balance zu finden? :connie_testwall:

Liebe Grüße,

Mokka


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es ist paradox - paradox ist es...
BeitragVerfasst: Sonntag 27. Februar 2011, 23:27 
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 84
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
Ich habe leider das gleiche Problem. Wenn mir alles zuviel wird, hab ich schon grosse Probleme nur ein Telefonat mit zb meinem Stiefvater zu führen. ( Das ich im übrigen noch immer nicht erledigt habe)
Ich mach dann total zu. Viele Menschen verstehen das nicht und können schlecht damit umgehen. Ist mir auch bewusst, desshalb ist diesbezüglich meine Erwartungshaltung auch nicht allzu gross.
Wie du schon geschrieben hast: warum sollten sie sich melden, wenn ich mich auch nie melde ?! Und trotzdem bin ich verletzt wenn es gewisse Menschen nicht machen.
Ist doch ziemlich schizo, irgendwie.

Ich habe keine Ahnung wie man dies besser handeln könnte. Für mich gestaltet es sich schwer. Konnte aber ehrlich gesagt auch noch keine brauchbare Tipps für dieses Problem bekommen.



_________________
Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse.
F. Nietzsche
Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron